Radwanderlager mit Jugendlichen, 17. Juli bis 7. August 2009

Donau und Schwarzes Meer

Mit Rad, Jurte, Gitarre und Entdeckermut erkundeten wir gemeinsam die Gebiete im unterem Lauf der Donau.
Wir fuhren von Salzburg bis zur Stadt Kladovo in Serbien; dort hatten wir 2007 unsere Tour von Budapest beendet.
Dann radelten wir etwa 50 km am Tag, versorgten uns selbst aus unserer Lagerküche, aßen abends frisch vom Feuer und nächtigten dort, wo wir einen Platz fanden und man uns aufnahm.
Wir folgten der Donau durch Serbien, ein Stück weit durch Bulgarien - vor allem aber durch Rumänien. Die Donau schenkte uns neben Natureindrücken auch Erfrischung und Kühlung beim Baden. Am Schwarzen Meer, südlich von Constanta schlossen wir unsere Tour ab.