Was ist die Christengemeinschaft?

Der Auferstandene

Die Christengemeinschaft will ein lebendiger Ort für gemeinschaftliches christlich-religiöses Leben sein, eine moderne Kirche. Sie möchte sich allen öffnen, die in Freiheit als Christen ihr eigenes religiöses Leben mit anderen Menschen vereinen und vertiefen wollen.

Die Christengemeinschaft feiert sieben Sakramente. Im Mittelpunkt steht der neue Gottesdienst, "die Menschenweihehandlung".

Die Christengemeinschaft wurde im Jahre 1922 in Dornach/Schweiz gegründet. Sie gliedert sich in Gemeinden. Das Gemeindeleben bildet die Grundlage für den Vollzug der Sakramente. Es entsteht durch das Zusammenwirken von Mitgliedern, Freunden und Priestern.
Alle Gemeindeveranstaltungen und Gottesdienste sind öffentlich.